Modbus TCP

Modbus TCP ist ein auf Ethernet basierendes Kommunikationsprotokoll für die industrielle Automatisierungstechnik. Modbus TCP entspricht einer direkten Umsetzung des etablierten Modbus Protokolls (RTU) auf eine TCP/IP basierte Kommunikation. Bestehende Modbus Anwendungen können damit sehr einfach einen verbindungsorientierten, gesicherten Austausch von Prozessdaten über ein vorhandenes Ethernet Netzwerk nutzen.

 

Modbus TCP weist folgende besonderen Merkmale auf:

  • Datenaustausch nach Anfrage/Antwort Prinzip auf TCP/IP Verbindung basierend
  • Eignung für einfache Echtzeitanforderungen (Zykluszeiten ca.100 ms)
  • Basiert grundlegend auf Standard Netzwerkkomponenten (Switch etc.) und IT Praktiken
  • Sehr einfaches und universelles Protokoll, im wesentlichen transparente Umsetzung von Modbus RTU
  • Kommunikation/Routing ohne spezielles Gateway über Netzwerksegmente hinweg

 

Im Gegensatz zu anderen Protokollen kann Modbus mit verzögerten Nachrichten umgehen,
die z.B. bei Modemverbindungen oder drahtlosen Netzwerken häufig vorkommen.
Modbus ermöglicht dadurch eine zuverlässige Steuerung, Geräteüberwachung und Datenerfassung auch aus der Ferne.

 

AUMA Stellantriebe mit der Stellantriebs-Steuerung AC. 2 unterstützen Modbus TCP und lassen sich einfach und flexibel in unterschiedlichste Netzwerktypen integrieren.