Funktionale Sicherheit - SIL

Funktionale Sicherheit - SIL

Funktionale Sicherheit und SIL sind Stichworte, die im Zusammenhang mit der Sicherheit von technischen Anlagen immer häufi ger fallen – nicht zuletzt durch das Inkrafttreten neuer internationaler Normen.

 

Auch AUMA Stellantriebe werden in sicherheitskritischen Anwendungen eingesetzt und tragen zum sicheren Betrieb technischer Anlagen bei. Deshalb ist funktionale Sicherheit für AUMA ein zentrales Thema.

  

Die AC .2 ist die ideale Steuerung für anspruchsvolle Regelaufgaben, wenn Kommunikation per Feldbus gefordert ist oder der Stellantrieb Diagnoseinformationen zur Optimierung der Betriebsparameter bereitstellen soll.

 

Um diese Funktionen auch für SIL 2 und SIL 3 Anwendungen nutzbar zu machen, hat AUMA ein spezielles SIL-Modul für die AC .2 entwickelt.

 

Das SIL-Modul

Beim SIL-Modul handelt es sich um eine zusätzliche Elektronikeinheit, die für die Ausführung von Sicherheitsfunktionen zuständig ist. Dieses SIL-Modul wird in der integrierten Steuerung AC .2 eingesetzt.

 

Wird in einem Notfall eine Sicherheitsfunktion angefordert, wird die Standardlogik der AC .2 umgangen und die Sicherheitsfunktion über das SIL-Modul ausgeführt.

 

Auf dem SIL-Modul werden nur vergleichsweise einfache Bauelemente wie Transistoren, Widerstände und Kondensatoren eingesetzt, deren Ausfallraten vollständig bekannt sind. Die ermittelten Sicherheitskennzahlen erlauben den Einsatz in SIL 2 und, in redundanter Ausführung (1oo2, "one out of two"), in SIL 3 Anwendungen.

 

Vorrang für die Sicherheitsfunktion

Ein System mit einer AC .2 in Ausführung SIL vereint die Funktionen von zwei Steuerungen. Zum einen können die Standardfunktionen der AC .2 für den „Normalbetrieb“ verwendet werden. Zum anderen werden über das integrierte SIL-Modul die Sicherheitsfunktionen ausgeführt.

Die Sicherheitsfunktionen haben dabei immer Vorrang vor dem Normalbetrieb. Dies wird dadurch gewährleistet, dass bei Anforderung einer Sicherheitsfunktion die Standardlogik der Steuerung durch eine Bypass-Schaltung umgangen wird.